Sommer Wanderbericht     FIRST / BUSSALP

Letzte Aktualisierung: 27.07.2016 07:46:56

  Temperaturen Wetter
First 2168 m

  °C

wechselnd bewölkt und etwas Regen
Grindelwald 1034 m

  °C

wechselnd bewölkt und etwas Regen

Transportanlagen
Grindelwald - First
Grindelwald - Bort
Bort - Schreckfeld
Schreckfeld - First
  First Flieger
Grindelwald - Bussalp
Grindelwald - Waldspitz
Grindelwald - Grosse Scheidegg

Wandern Achtung: Das Begehen und Betreten der Wander- und Bergwege erfolgt  auf eigene Verantwortung und Risiko! Die Nachfolgenden Betriebszustände sind EMPFEHLUNGEN!
First - Bachalpsee  

1h
Bachalpsee - Faulhorn   1h 
Faulhorn - Schynigeplatte     3h20
Bachalpsee - Waldspitz  

 50'
Bachalpsee - Hiendertäli - Grosse Scheidegg  

 4h10'
Bachalpsee - Hireleni - Feld - Bussalp  

 2h10'
First -  Grosse Scheidegg  

1h15'
First - Schwarzwaldalp        3h
First - Schreckfeld      30'
First - Gelber Brunnen - Waldspitz      40'
Waldspitz - Feld - Bussalp  

 2h
Schreckfeld - Gr. Scheidegg     1h15'
Schreckfeld - Bort      50'
Bort -Rasthysi - Bussalp      1h50'
Bort - Aelflueh      50'
Bort - Bodmi - Grindelwald     1h10'
Bort - Lauchbühl - Wetterhorn     1h50'
First - Gr.Scheidegg (Murmeltiertalweg)     1h45'
First - Schwarzhorn      2h50'
Waldspitz - Bort  

 40'
Schwarzhorn - Klettersteig (*Alpine Gefahren beachten)      3h15'
Bussalp - Lochsteinen      
Lochsteinen - Grindelwald    
Bussalp - Rasthysi    
Rasthysi - Bort    
Rasthysi - Lochsteinen    
Grosse Scheidegg - Grindelwald    
Schwarzwaldalp- Meiringen    

Restaurants
First    
Schreckfeld    
Bort    
Faulhorn    
Bussalp    
Grosse Scheidegg    
Aelflueh    
Waldspitz    

Infos
Infos Grindelwald-First +++ www.jungfrau.ch +++



www.jungfrau.ch
First

Bus Grindelwald-Bussalp Buslinien Grindelwald - Bussalp und Waldspitz und Grindelwald - Schwarzwaldalp Meiringen
gemäss Fahrplan! Info 033 854 16 16

   
*KLETTERSTEIGE:
sind für geübte Bergsteiger und für Gäste in Begleitung von Bergführern bestimmt. Sie eignen sich nicht für Wanderer.

Voraussetzungen für die Begehung sind alpine Ausrüstung und Kleidung, gute körperliche Verfassung, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Kenntnisse im Umgang mit Seil und Sicherungseinrichtungen sowie Erfahrung im Überwinden von Kletterstellen.

Bedenken Sie, dass Unwetter und Steinschlag Verankerungen, Aufstiegshilfen und Sicherungsseile jederzeit beschädigen können. Prüfen Sie daher laufend diese Einrichtungen und benutzen Sie sie erst, wenn Sie sich von deren Tauglichkeit überzeugt haben. Achten Sie auf die objektiven Gefahren, insbesondere Steinschlag.